Änderungen

Aus Civil Commons

Wechseln zu: Navigation, Suche

ÖPR:Der Öffentliche Planungsraum (Portal)

374 Byte entfernt, 00:33, 25. Sep. 2021
keine Bearbeitungszusammenfassung
<span style="color: #ff0000;">''ACHTUNG: Die Seite befindet sich noch in der Entwurfsphase! Hilf mit, die Seite weiterzuentwickeln und fertigzustellen!''</span>
Willkommenauf dem Portal des "Öffentlichen Planungsraums" - ein physischer und virtueller Raum für ko-kreatives Arbeiten an Quartier, Stadt und Region.
auf ==Idee &amp; Vision==Mit dem Portal des "Öffentlichen Planungsraums" Planungsraum entsteht eine neuartige öffentliche Einrichtung – zunächst als Inkubator für die Weiterentwicklung der formellen Bürgerbeteiligung hin zu einer „Öffentlichen Planung“ mit dem Ziel, eine neue Innovationskultur in den Bereichen Stadt- ein physischer und virtueller Raum für ko-kreatives Arbeiten an QuartierRegionalentwicklung, Stadt Planen und RegionBauen sowie nachhaltiger räumlicher Entwicklung zu etablieren.
==Idee &amp; Vision==Mit dem Öffentlichen Planungsraum entsteht eine neuartige öffentliche Einrichtung – zunächst als<br data-attributes="%20/">Inkubator für die Weiterentwicklung der formellen Bürgerbeteiligung hin zu einer „Öffentlichen<br data-attributes="%20/">Planung“ mit dem Ziel, eine neue Innovationskultur in den Bereichen Stadt- und<br data-attributes="%20/">Regionalentwicklung, Planen und Bauen sowie nachhaltiger räumlicher Entwicklung zu etablieren.<br data-attributes="%20/">Hier können Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Bildung, Forschung und Wirtschaft<br data-attributes="%20/">kooperativ und konstruktiv im Sinne der „Quadruple-Helix-Innovation“ an „ihrer“ Stadt und<br data-attributes="%20/">Region arbeiten - unabhängig von inhaltlichen, methodischen und formalen Festlegungen einzelner<br data-attributes="%20/">Akteure, sodass zukünftig weitgehender Konsens und konstruktive kooperative<br data-attributes="%20/">Entwicklungsprozesse einfacher ermöglicht werden.
Von grundlegender Stadtforschung über Agendasetting, Problemdefinition, Ideen- und<br data-attributes="%20/">Konzeptentwicklung, sowie Begleitung der Umsetzung und Evaluation der Ergebnisse soll<br data-attributes="%20/">innerhalb aller Phasen von Stadt- und Regionalentwicklungsprozessen sowie wichtigen<br data-attributes="%20/">Einzelprojekten ko-kreativ gearbeitet, bzw. geplant werden können. Nicht zuletzt wird auch der<br data-attributes="%20/">Ansatz der „Öffentlichen Planung“ an sich diskutiert, konzeptionell geschärft und weiterentwickelt.
Der Öffentliche Planungsraum soll kann darüberhinaus zusammen mit einem projekt- und<br data-attributes="%20/">organisationsübergreifenden Wissens- und Innovationsmanagement bzw. einer kooperativen<br data-attributes="%20/">Datenhaltung wichtiger Bestandteil eines zukünftigen regionalen, bzw. europäischen<br data-attributes="%20/">Innovationsökosystems werden.
Weiteres Weitere Informationen im '''[http:// Konzeptpapier 0.1]'''
==Ausstattung==
* Planungswände (5 StückSt.)
* Karte 1:5000 (Schwarzplan Heidelberg)
* Planungstisch
DAI_Makerspace_Projekt, FTM_Project, Mikrokosmonauten, N_E_U_Project, Projekt_Civil_Commons, Projekt_Landfried, Projekt_OG, Team_UIEV_Heidelberg, UIEV_Heidelberg, UOL_Project, Bürokrat, Administrator, Widget-Bearbeiter
570
Bearbeitungen